Niedersachen klar Logo

Niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza besucht Justizvollzugsanstalt Oldenburg

Die Justizvollzugsanstalt Oldenburg wurde 2001 in Betrieb genommen und entspricht den höchsten Sicherheitsstandards. Am Montag den 24.06.2019 besuchte die Niedersächsische Justizministerin die Anstalt und sprach mit dem Leiter Marco Koutsogiannakis über die aktuellen Herausforderungen des niedersächsischen Justizvollzuges. Thematisiert wurde unter anderem der Umgang mit politischem und religiösem Extremismus. Im Rahmen eines Rundgangs wurde die Justizministerin vor allem über die technischen Möglichkeiten der neuen Sicherheitszentrale informiert. Digitale Kameras und große Monitore ermöglichen nun eine optimale Überwachung sowohl des Anstaltsgeländes als auch einzelner kameraüberwachter Hafträume. Schließlich wurde der Einsatz von Rauschgiftspürhunden, die speziell für das Suchen an Personen ausgebildet sind, vorgestellt.

Die Justizvollzugsanstalt (JVA) Oldenburg wurde im Jahre 2001 in Betrieb genommen. Und entspricht den höchsten Sicherheitsstandards. Bauliche Maßnahmen, zum Beispiel die Anstaltsmauer von 6,5 m Höhe, detektierte Zäune, Videotechnik, Alarm- und Sicherungseinrichtungen, ermöglichen einen sicheren Vollzug. Gut qualifiziertes Personal managt die Abläufe. Rund um die Uhr wird die Anlage bewacht und gesichert. Das abgestimmte Sicherheitssystem wird vom Aufsichtspersonal bedient und genutzt. Es wird ergänzt durch die täglichen Kontrollen und Durchsuchungen. Das Verhalten der Gefangenen wird beobachtet, Wahrnehmungen werden notiert und ermöglichen eine differenzierte Behandlung der Gefangenen. Besonders gefährliche Gefangene sind auf einer speziellen Sicherheitsstation untergebracht.

Mit Wirkung vom 1. Juni 2019 ist die Belegungsfähigkeit der Justizvollzugsanstalt Oldenburg auf 410 Haftplätze (302 Einzel- und 108 Doppelhaftplätze) festgelegt worden.


Davon Abteilung Wilhelmshaven 51 Haftplätze (Männer)

Davon Abteilung Nordenham 44 Haftplätze (4 Frauen; 40 Männer)

Davon die Hauptanstalt 315 Haftplätze (Männer)


Thomas Gerdes

Justizministerin Barbara Havliza zusammen mit dem Anstaltsleiter Herrn Marco Koutsogiannakis  
Niedersächsische Justizministerin Barbara Havliza besucht JVA Oldenburg
Artikel-Informationen

26.06.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln