Niedersachen klar Logo

Öffentlichkeitsarbeit

Öffentlichkeitsarbeit

  • Die Homepage www.jva-oldenburg.de wird seit vielen Jahren unterhalten. Viele Anfragen konnten die Fachleute hier vor Ort beantworten. Wir wollen Anregungen aufnehmen und sind auch über konstruktive Kritik dankbar. Die Homepage wird gerne als Informationsquelle für interessierte Bürger/innen genutzt. Die Eintragungen helfen aber auch vielen Besucher/innen bei der Beantwortung der Fragen zum Vollzug. Besuchsregelungen, Paketverkehr und vieles mehr sind hier ausführlich beschrieben.

Wikipedia

  • Seit 2014 ist die Justizvollzugsanstalt Oldenburg in Wikipedia beschrieben

Besuchergruppen

  • Im Rahmen der Neubaurealisierung waren Fachleute aus allen Bereichen der Justiz, öffentlicher Behörden und anderen Einrichtungen hier vor Ort und haben sich hautnah währen der Bauphase und nach dem Einzug informiert.
  • Besuchergruppen aus ganz Europa und darüber hinaus informieren sich ständig über den Vollzug in Niedersachsen und speziell über die Aufgaben und Zuständigkeiten der JVA Oldenburg.

Redaktion Tro§zdem

  • Die Redaktion Tro§zdem erstellt ständig Beiträge in Wort und Schrift von und für Gefangene. Die Redaktionsgruppe wird von Anstaltsbediensteten geleitet und durch ehrenamtliche Mitarbeiter/innen und Gefangene unterstützt. Einige Filme z.B. über den Haftalltag, die Neubaugestaltung und den Umzug in die neue JVA Oldenburg wurden von dieser eigenen Redaktionsgruppe erstellt.
  • Außerdem wird seit 1985 die Anstaltszeitschrift "Tro§zdem" erstellt. Sie wird mit einer Auflage von 500 Exemplaren gedruckt und an die Gefangenen weitergeleitet. Interessierte Bürger und Bürgerinnen können diese Zeitschrift hier erwerben oder im Internet nachlesen. Mit einem Beitrag von 1.- € monatlich kann man Mitglied im FSV Trotzdem werden und die Anfertigung der Zeitschrift durch die passive Mitgliedschaft im Verein fördern.

Unsere Vereine

KPVO
KPVO

Kriminalpädagogischer Verein Oldenburg e.V.

Ziel des KPVO e.V. ist die Förderung der Wiedereingliederung von Inhaftierten und entlassenen Inhaftierten in die Gesellschaft. Die von der Wissenschaft erarbeiteten kriminologischen Rückfallfaktoren sollen beachtet werden. Im Rahmen von geeigneten Maßnahmen und Projekten soll die Wiedereingliederung gefördert werden. Hierdurch kann den Ursachen der Straffälligkeit entgegenwirkt werden mit dem Ziel, diese gänzlich zu beseitigen. Die Maßnahmen des KPVO zielen auf die Gesamtheit der Inhaftierten.

Der Jahresbeitrag für die Mitgliedschaft im Kriminalpädagogischen Verein Oldenburg e.V. beträgt 20,00€ für ein Kalenderjahr. Es ist jederzeit möglich Mitglied zu werden.

www.KPVO.de


FSV Trotzdem

Vor über 20 Jahren (1988) wurde der Freizeitsportverein der JVA Oldenburg gegründet. Oberstes Ziel des Sportvereins war und ist es, den Sport in der JVA Oldenburg zu fördern. Und dies gleichermaßen für die Bediensteten als auch für die Inhaftierten. So wurden in der Vergangenheit eine Vielzahl von Sportgruppen ins Leben gerufen, Turniere und Wettkämpfe organisiert oder Veranstaltungen materiell oder finanziell unterstützt.

Waren die sportlichen Erfolge in den 90 `er Jahren, auch aufgrund der Größe der Anstalt, noch eher bescheiden, so kam es in den letzten Jahren zu einer wahren Leistungsexplosion. Vorläufige Höhepunkte waren natürlich der Gewinn der Deutschen Volleyballmeisterschaft der Justizvollzugsbediensteten in Iserlohn 2006 und 2008 in Oldenburg.

Die Läufer erreichten den Mannschaftssieg bei den Deutschen Waldlaufmeisterschaften 2007 in Kiel.

Weitere Titel und gute Platzierungen bei Niedersachsenmeisterschaften, vor allem beim Fußball, runden das erfolgreiche Abschneiden der letzten Jahre ab.

Momentan sind es auch diese drei Sportarten (Volleyball, Fußball und Laufen), die die Bediensteten der JVA Oldenburg regelmäßig in ihrer Freizeit nachgehen.

Aber auch die Erfolge der Inhaftierten können sich sehen lassen. 2005, 2007 und 2017 wurde man Niedersachsenmeister bei den Gefangenen im Fußball. Hinzu kommen viele erfolgreiche Vergleichsspiele mit Bediensteten und Gastmannschaften.

Und dies nicht nur beim Fußball, sondern auch beim Volleyball, Tischtennis und Badminton. Das jährliche Sport- und Sommerfest ist ebenfalls fester Bestandteil des Sportkalenders, sowie der Oldenburger JVA-Marathon, den es schon seit 2008 gibt und in diesem Jahr zum zwölften Mal stattgefunden hat.

Bei allen Veranstaltungen ist der FSV Trotzdem immer irgendwie beteiligt. Mal sorgen die Vereinsmitglieder für den reibungslosen Ablauf von Turnieren und Festen. Dann werden Pokale oder Preise gestiftet. Nicht zuletzt sorgt der Verein dafür, dass Startgelder gezahlt werden oder neue Sportgeräte angeschafft werden.

Der FSV Trotzdem ist ein wichtiger gesellschaftlicher Bestandteil im Arbeits- und Freizeitleben der Bediensteten und Inhaftierten der JVA Oldenburg.

Events u.a.

  • Teilnahme am "Tag der Niedersachsen“, „Tag der offenen Tür“ mit Präsentationen von Erzeugnissen der Arbeitsverwaltung, Aufbau einer Musterzelle, Demonstrationen mit unserem Drogenspürhundeführer und Präsentation des Gefangenentransportbusses
  • Sehr erfolgreiche Teilnahme von Bediensteten an Sportevents außerhalb der JVA Oldenburg. Zum Beispiel Teilnahme an den Deutschen Waldlaufmeisterschaft für Vollzugsbedienstete in Werl, Kiel, Butzbach, Oldenburg, Bruchsal usw. Ebenso haben wir an verschiedenen Volleyballturnieren und Fußballturnieren teilgenommen. Die Volleyballer/innen wurden Deutscher Vizemeister in Köln und die Fußballer sind ungeschlagen Niedersachsenmeister auf Kleinfeld in Hameln geworden.
  • Seit 2006 jährliche Teilnahme am Filmfest Oldenburg. Jeweils im September werden drei Filme in der JVA Oldenburg präsentiert. Teilnehmen können Gäste von außen, Inhaftierte und Bedienstete. Schauspieler und Regisseure stehen dann direkt im Dialog mit den Gästen und präsentieren die Filme.
  • JVA Marathon mit internen und externen Gästen
  • Kunst hinter Gittern mit wechselnden Ausstellungen.

Zusammenarbeit mit der Universität Oldenburg

  • Einige Projekte wurden mit der Uni Oldenburg zusammen durchgeführt. Die Projekte wurden wissenschaftlich begleitet und ausgewertet.

Presse, Rundfunk, Fernsehen

  • Wir unterhalten gute Kontakte mit der regionalen und überregionalen Presse sowie den Rundfunkanstalten und den Fernsehsendern. Einige Großveranstaltungen wurden dokumentiert und als TV Beiträge ausgestrahlt. Wir werben auch in Zukunft um eine faire Berichterstattung und um eine konstruktive Zusammenarbeit. Die Berichterstattung über die Eröffnungsveranstaltung und Inbetriebnahme der neuen JVA Oldenburg waren herausragende Ereignisse.
Gefangenentransportbus der Justizvollzugsanstalt Oldenburg  
Gefangenentransportbus der Justizvollzugsanstalt Oldenburg
Besuchergruppe Kirgisien  
Besuchergruppe aus Kirgisien vor Justizvollzugsanstalt Oldenburg
Tag der Justiz 2005  
Tag der offnen Tür der Justiz Oldenburg
Besuchergruppe aus China  
Besuchergruppe aus China
Besuch von Sigmar Gabriel  
Besuch von Sigmar Gabriel am 18.06.2004
Bild zum Thema Aufgaben/Schwerpunkte einer Justizdienststelle
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Poststelle

Justizvollzugsanstalt Oldenburg
Cloppenburger Straße 400
26133 Oldenburg
Tel: +49 441 4859 0
Fax: +49 4859 149

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln